15 Jahre Auswandern Philippinen

Der Strand beim Underground River auf PalawanDer Strand beim Underground River auf Palawan

Ich bin in Deutschland, es ist kalt und wir haben immer noch den Corona-Lockdown. Zeit also, sich ein bisschen um meine Webseiten zu kümmern.

Ich bin also gerade eben dabei, hier auf der Seite ein bisschen aufzuräumen. Insbesondere einige ältere Beiträge noch mit fehlenden Bildern zu versehen, einige der vorhandenen Bilder gegen neue Bilder mit neuer Größe auszutauschen und diverse Rechtschreibfehler auszumerzen. Einige weitere interne Änderungen gibt es auch noch.

Eher zufällig bin ich dabei auf das Datum meines ersten Artikels hier gestoßen und der datiert auf den 2. März 2006. Diese Webseite wurde also am 2. März 15 Jahre alt. Belated Happy Birthday.

Inzwischen gibt es hier 444 Beiträge, inklusive diesem hier. Einige, so an die hundert, hatte ich schon mal bei einem früheren Update gelöscht, weil sie entweder zu kurz oder nicht mehr relevant waren. Ich hatte mir am Anfang vorgenommen, jeden Tag einen Beitrag zu schreiben, egal was. Da war dann eben auch eine Menge Mist dabei.

Der Blog lief auch nicht immer unter der gleichen Domain. Anfangs war es mein Name, dann leben-auf-bohol.com und zwischenzeitlich hatte ich das auch mal als Subdomain irgendwo aufgeschaltet. Der Inhalt ist aber immer der gleiche geblieben.

Am ersten Tag habe ich auch die Rückblick Story verfasst, die meinen Werdegang in Thailand und auf den Philippinen beschreibt und wie es überhaupt zu diesem Blog gekommen ist.

Die am meisten gelesenen um kommentierten Beiträge sind diese hier:

Wer Lust hat, darf sich hier gerne mal durch die alten Beiträge durchwühlen. Da ist viel Interessantes und kurioses dabei. Ganz unten auf den Seiten findet sich die Übersicht von derzeit 30 Übersichts-Seiten, nach Datum sortiert, wo man blättern kann.

Auch interessant: Meine Stammseite Auswandern & Leben auf den Philippinen

Nun sind wir ja seit dem schweren Erdbeben auf Bohol, im Oktober 2013 nicht mehr dauerhaft auf den Philippinen. Und Dank Corona lässt sich auch im Moment nicht absehen, wann das wieder der Fall sein wird. Meine Frau würde gerne im Winter und über Weihnachten wieder hinfliegen und auch ich habe vom deutschen Winter die Nase voll.

Für das Geld, das man hier an Gas und Strom durch den Schornstein jagt, kann man sich locker 2 Tickets kaufen. Und dann spart an ja auch noch das Geld für die Krankenversicherung.

Wie auch immer, auch wenn wir nicht vor Ort sind, versuche ich auch weiterhin über das ein oder andere Ereignis auf den Philippinen zu berichten. Außerdem hat meine Frau ja quasi eine Standleitung nach Bohol, so dass wir immer auf dem neusten Stand sind.

2 Kommentare zu "15 Jahre Auswandern Philippinen"

  1. Johannes Buchreiter | 8. Mai, 2021 um 15:53 |

    Hallo Gerd, Deine Informationen treffen genau meinen Geschmack. Ich war schon vor 25 Jahren das erste Mal auf den Philippinen und in den letzten Jahren mehrmals. Jetzt bin ich so weit, dass ich dauerhaft da leben möchte. Bin Österreicher u 55 Jahre alt. Welcher Platz zum Leben ist eine Frage. Mir ist wichtig: Natur, Strand, wenig Touristen, kleines Dorf/Stadt in der Nähe, möchte mit ca. 800 €/Monat auskommen, brauche keinen Luxus, nur sonne Strand Meer und wenige Taifune. Welche Region ist empfehlenswert? sg. Johannes

  2. Hallo, Du hast 7000 Inseln zur Auswahl für Deinen Standort. Ich empfehle immer, etwas in Nähe der Touristenorte, denn dort gibt es oft Läden, in denen man z. Bsp. deutsches Brot, Wurstwaren etc. kaufen kann. Das ist am Anfang nicht so wichtig aber später hat man es doch mal ganz gerne.
    Für mehr Infos zum Auswandern auf die Philippinen empfehle ich Dir auch meine andere Webseite: https://www.philippines4ever.de

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*