Zum Zahnarzt auf den Philippinen

Zahnarztpraxis auf den PhilippinenZahnarztpraxis auf in Tagbilaran, Bohol Philippinen

Seit 1989, also seit ca. 23 Jahren lebe ich jetzt die meiste Zeit hier unten in Asien (Malaysia, Thailand, Philippinen) und genau so lange habe ich es geschafft zu vermeiden, in dieser Zeit jemals zum Zahnarzt zu müssen.

Diese leidigen Termine habe ich immer auf die Wochen oder Monate gelegt, die ich in Deutschland war. Apropos Termine! Schon mal versucht in den letzten 2 Jahren in Deutschland als Kassenpatient einen zeitnahen Termin beim Zahnarzt zu bekommen und schon mal länger als 10 Minuten dort auf dem Stuhl gesessen?

Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.
Jedenfalls war es jetzt soweit. Die Zahnschmerzen wurden unerträglich und ich mußte nun zum Zahnarzt auf den Philippinen. Ein kurzer Rundruf nach einer Empfehlung brachte nichts brauchbares zu Tage und so musste ich selber entscheiden, zu welchem der zahlreichen Zahnärzte ich hier auf  Bohol gehen wollte.

Ich entschied mich für die kleine Praxis in der BQ Mall, nachdem ich erst bei einem andern Zahnarzt in der Stadt war und eine zweistündige Wartezeit aufgebrummt bekam, weil das Wartezimmer voll war.

Kurz vor High Noon war ich jetzt also da, die Zahnärztin kam gerade aus der Mittagspause und ich durfte sofort Platz nehmen. Ein kurzes Gespräch, bei dem ich ihr mein Leiden erklärte und das sich an dem Zahn vor rund 12, und nochmal vor 3 Monaten zwei verschiedene deutsche Zahnärzte versucht hatten, ohne das Problem wirklich dauerhaft abstellen zu können, verleitete sie zu dem Ausruf: Oh My God!

Der letzte Backenzahn, unten rechts…
Ein bißchen Klopfen und eine Röntgenaufnahme, brachten dann die Diagnose zum Vorschein: Entweder rausziehen für 500,- Peso (9 €) oder Wurzelbehandlung mit abschließender Porzellan-Krone (Vollkeramik) für 19500,- Peso (ca. 375,- Euro). Die 3 – 4 Behandlungen schlagen dabei mit je ca. 3000,- Peso zu Buche, drei Röntgenaufnahmen zu je 500,- Peso und die Krone selbst gibt es für 6000,- Peso (ca. 115,- €).

Ich entschied mich für die teure Variante, es geht halt nichts über die eigenen Zähne. Geschlagene 90 Minuten durfte ich anschließend auf dem Stuhl sitzen bleiben und die erste Session der Wurzelbehandlung über mich ergehen lassen und was soll ich sagen? 100% Schmerzfrei. Das war letzten Donnerstag. Am Montag habe ich dann auch schon gleich die zweite Runde (wieder 90 Minuten) hinter mich gebracht, diesmal ohne Spritze und trotzdem wieder zu 100% schmerzfrei, oh Wunder. Ich kann es kaum glauben. Am kommenden Montag ist dann wohl die dritte und vorerst letzte Session, dann gibt es so 3 bis 4 Wochen Pause, bevor schließlich die Krone gemacht werden soll und möglicherweise werden wir uns in dieser Zeit noch einem anderen Zahn zuwenden.

Fazit: Alle Sorgen und Ängste vor einem philippinischen Zahnarzt und erst recht vor einer Ärztin, waren umsonst (die meisten Zahnärzte sind hier weiblich). Die Zahnärzte nehmen sich hier noch richtig Zeit für ihre Patienten, da sie hier auch nicht erst dutzendweise Papierseiten produzieren müssen, bevor sie einen Patienten behandeln. Man wird auch nicht schon nach 10 Minuten aus dem Behandlungsstuhl katapultiert, weil man die vorgeschriebene Behandlungszeit der Kasse überschritten hat und der “notleidende Zahnarzt” nun vielleicht nichts mehr verdient und deshalb äußerst nervös wird (so geschehen in Deutschland).

Bisher also alles OK, bis vielleicht auf das Röntgengerät, das hier einfach an der Wand hängt und sich nicht, wie in Deutschland, in einem extra abgeschirmten Raum befindet. So werden eben alle Personen im Raum gleich mit geröntgt. Gleiches Leid für alle! Außerdem hatte der Stecker natürlich einen Wackelkontakt und das Röntgenbild wurde dann direkt neben meinem Behandlungsstuhl entwickelt. Ein bisschen muß man sich also das deutsche Ambiente beim Zahnarzt abgewöhnen aber dann wird alles gut…

10 Kommentare zu "Zum Zahnarzt auf den Philippinen"

  1. war das die ärztin wo poldi hin ging?

    ich möchte mir dieses mal eine brille machen lassen…

  2. @ Evi: Wahrscheinlich. Brillen macht die aber keine, hehe.. Die gibt es gleich nebenan.

  3. na ich hab auch nur gute Erfahrungen mit Philippinischen Ärzten gemacht. Halt je nach Geldbeutel…. Aber Angst muss man da nicht haben… Solange man oder die Versicherung die Rechnung bezahlt. Man sollte aber nicht auf die Einheimischen hören die schleppen einen zu irgend welchen Quacksalbern, damit es schön billig ist… Naja die wissen es nicht besser…

  4. @ gerd, das ist schon klar 🙂

  5. Völlig überteuert. Da hat Dich jemand ganz schön abgezogen. Für das Geld kriegst Du auch in D. die gleiche Behandlung als Privatpatient.

  6. Völlig überteuert? Das sehe ich aber anders. Kannst ja mal versuchen, in Deutschland eine Krone (Vollkeramik) für rund 100 Euro zu bekommen. Das wird Dir nicht gelingen.
    Der schlechte Eurokurs trägt allerdings auch ein wenig zu Verteuerung bei.
    Solltest Du auf den Philippinen ein Angebot finden, das erheblich billiger ist, dann wünsche ich Dir schon mal viel Spaß bei der Behandlung. Auch auf den Philippinen bekommt man immer nur das, wofür man bezahlt hat.

  7. meine kronen waren um das vielfache teurer (in deutschland)

    gerd.. ich finde du hast eine sehr günstige behandlung bekommen,und auserdem konnten sie dich in deutschland nicht von deinen schmerzen befreien 🙁

  8. ich selbst habe nur gute erfahrungen gemacht.mein zahnarzt in inabanga finde ich erheblich besser als die in dland.und natürlich preiswerter obwohl die in den phils alles selbst bezahlst. dieses jahr haben wir eine krankenversicherung bei philhealth(findest du in tagbilaran) abgeschlossen für 2400 peso im jahr. die übernehmen dann 33% der rechnung.meine fast vollschublade(habe fast alle zähne durch einen unfall verloren)keramik kostete vor ca. 8 jahren 185 euro bei einen kurs zu 65 peso.
    gruss uwe der gerade wieder in dland eingetroffen ist.

  9. Ich war auch dort. Und bei der Maus von “Love Y`r Teeth” in Tagbilaran. Ausgefallene Füllung wieder einsetzen und alles säubern. € 15,-.
    Im Wartezimmer sitzen und “Saving private Ryan” ansehen – schon bisserl auf das Blutbad einstimmen…. unbezahlbar 😉
    Ich geh gerne im Ausland zum Zahnarzt. Hab bisher immer gute Erfahrungen gemacht.
    In der BQ-Mall hat man halt eine 2-Stuhl-Praxis. Da hat man dann irgendeinen Kollegen neben sich sitzen und darf nicht so laut schreien ;-). War sowieso absolut schmerzfrei. Beide Praxen sind sehr empfehlenswert.

  10. War schon mehrmals bei Dr. Yap. Zahnreinigung / Kontrolle gibt es für Ausländer für 600 Peso. für Einheimische 400 Peso. Praxis Dr. Yap besteht aus Dr, Yap und 2 Zahnärztinnen . Auch für Zahnreinigung mit einem Zahn der geflickt werden musste, zahlte ich 1000 Peso. War bis jetzt sehr zufrieden. Sehr empfehlenswert.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*