Das neue China Bike

Motorstar Idol 110 R 2013Mein neues Moped: Motorstar Idol 110 R 2013

Nach 8 Jahren und rund 22.000 KM, habe ich mir heute ein neues China Bike gegönnt. So kurz vor unserer Abreise aber das alte ist bereits verkauft und ich wollte nicht bei unserer Rückkehr ohne fahrbaren Untersatz dastehen.

Der Preis ist exakt der gleiche wir der für das alte Bike, vor 8 Jahren: 37.000 Peso, also rund 700 Euro. Damals war allerdings der Wechselkurs ein anderer, so daß das alte Bike, in Euro gerechnet, etwas billiger war.

Was bekommt man nun für 37.000 Peso? Nun, während das alte Bike eine 1:1 Kopie der Honda Wave (ca. 55.000-63.000 Peso) war, geht das neue nun, vom Design her, eher in Richtung der Honda Wave Dash!

Ist aber etwas anders ausgelegt. Der Name “Motorstar” ist nur ein OEM Name, das Bike stammt tatsächlich vom chinesischen Hersteller Jialing, wie es auch auf dem Motor zu lesen ist. Die Einzelteile kommen also aus China und werden in den Philippinen zusammengebaut. So spart man die Einfuhrzölle für fertige Bikes.
Das Teil hat auch wieder 110 ccm und satte 5 kw oder 6,8 PS. Alle Motorbikes sind hier im Verhältnis zu den 125ern in Deutschland etwas schwächer ausgelegt. Keine Ahnung, warum. Des weiteren gibt es eine Scheibenbremse vorn, Alufelgen und ein kleines Staufach unter der Sitzbank, wo sich auch die Batterie befindet.

Auf der Überführungsfahrt von Tubigon nach hier, habe ich ca. 85 km/h erreicht, das geht so in Ordnung. Jetzt muß ich nur noch sehen, dass ich hinten den Top-Case montiert kriege, damit ich mit dem Ding auch zum Einkaufen fahren kann. Alles weitere ist auf den Bildern unten zu sehen.

Fast hätte ich es vergessen, einen richtigen Integralhelm (passt mir), eine Windjacke (passt meiner Frau) und eine halbe Tankfüllung (100 Peso) gab es noch gratis dazu. Für die beiden Schrauben für die Nummernschildbefestigung hat es dann aber nicht mehr gereicht…

 

10 Kommentare zu "Das neue China Bike"

  1. Hallo Gerd
    Sieht recht gut aus. Bei welchem Händler hast du die Maschine gekauft? Du EX SAM?

  2. Nene, die verkaufen ja nur die Originale (Honda). Ich habe das Teil in Tubigon gekauft, nachdem ich vorher alle Händler in Tagbilaran, Tubigon und auch den einen in Loon abgeklappert habe. Tatsächlich hatte man in Tugigon die beste Auswahl und die meisten Shops (8) auf engstem Raum beieinander. Drei davon sogar direkt nebeneinander und auch der ATM Automat war gleich daneben. Sehr praktisch. Der Händler heißt MSS Cycle Trading, dass ist die lokale Vertretung für Motorstar hier auf Bohol. Die Läden gibt es in Tagbilaran, Tubigon und Ubay.

  3. hatte die teile nämlich im letzten Urlaub nicht gesehen.ich weiss jetzt aber welchen Händler du meinst. der befindet sich direkt neben der Metro bank.bin wieder im Oktober bis ende November wieder anwesend. vielleicht können wir uns dann mal treffen.wohnen in der nähe von inabanga ca. 12 km hinter tubigon

    gruss uwe

  4. Ja richtig. Motorstar, SYM und Motopush direkt nebeneinander.
    Ich denke, das wir auch wieder so gegen Ende September hier runter fliegen. Ich will vorher noch am Niedergang von Merkel & Co. mitwirken.

  5. Wenn schon neu, warum denn nicht mal was Elektrisches? Kommt auch aus China. Anschaffungskosten sind wohl ein wenig hoeher, aber amortisiert sich, da beim Unterhalt deutlich billiger und Wartung kaum noetig.

    Gruesse

    Dietmar

  6. Vielleicht wenn ich wieder zurück bin. Ein E-Roller, mit dem dann auch meine Frau fahren kann. Gibt es auch von Motorstar, war aber keiner am Lager.

  7. Udo Peter Brinkmann | 31. März, 2014 um 10:52 |

    bin mal wieder auf den Philippinen und habe letzte Woche nach einem Scooter Ausschau gehalten.
    Die Neupreise bei den Haendlern starteten bei 60000 peso, war mir zuviel. Also im Internet unter sullit
    geschaut u. einen privaten haendler gefunden. Der hatte ca. 10 verschiedene Modelle zwischen
    70 ccm u. 125 ccm zur Auswahl. Habe dann eine Rusi 125 sc nach Verhandlung fuer 18000 peso
    geschossen. Der Scooter ist 4 Jahre alt u. hat 9600 km auf der Uhr. Also ist meine Freundin am naechsten Tag mit einem der Werker von dem Shop zur LTO zwecks Zulassung, Versicherung u.
    Student driverlicence. Alles in allem hat der Spass nocheinmal 4000 peso gekostet, eingeschlossen
    die Anlieferung des Scooters.
    Wobei unbedingt zu achten ist beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges:
    original OR/CR vom LTO, die Registrierungsgebuehr war bei meinem Zweirad nur bis 2011 entrichtet
    worden, musste also fuer drei Jahre nachbezahlen (2000 peso)

  8. Hallo, für ca. 12.000 Peso mehr, hättest Du eine neue “Rusi” bekommen. Gibt es ab ca. 34.000 Peso, Anmeldung inklusive.
    Rusi ist auch ein China Bike. Meistens sind die gebrauchten Bikes auf den Philippinen viel zu teuer für den Zustand, in dem sie sind.

  9. Udo Peter Brinkmann | 1. April, 2014 um 13:55 |

    na vielleicht auf bohol, aber in manila bei den handlern sah das etwas anders aus. Unter 60000 peso
    war nichts zu wollen. Wohl gemerkt, ich wollte einen scooter mit automatik, die mit Schaltung gingen
    bei 40000 peso los. Die Rusi hat denselben Motor wie mein Roller in Deutschland, deshalb habe ich
    sie gekauft. Gruss Udo Peter

  10. In Manila sollten sie eigentlich billiger sein…
    Für 60K bekommst Du schon einen original Honda Beat.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*