Das multimediale Taxi in Cebu

Das multimediale Taxi in CebuZwei richtige Telefone, ein kleiner Fernseher und ein WLAN Router im Handschuhfach.

War gerade nochmal für zwei Tage in Cebu. Nichts besonderes an sich, bis auf das Taxi, mit dem ich am Nachmittag zurück ins Hotel gefahren bin. Von außen wieder die übliche Rostlaube: älteres Modell, durch gesessene Sitze und eine nur schlecht funktionierende Klimaanlage, so dass ich eigentlich gar nicht erst einsteigen wollte.

Ein Blick auf das Armaturenbrett lieferte dann aber noch die Basis für diesen Beitrag: Dort waren tatsächlich zwei richtige Telefone montiert, ein kleiner Fernseher und im Handschuhfach tat ein ausgewachsener WLAN Router seinen Dienst. Nicht einfach ein Handy im Tethering Modus, nein, ein richtiger Router. Das Taxi war also ein fahrender offener Hotspot. ” Als besonderer Service für seine Fahrgäste” Wie mir der Fahrer erklärte.
Im Übrigen sei das alles zunächst nur ein Experiment. Er würde das alles zunächst nur testen und wenn es sich bewähren würde, würde er alles in das neue Taxi einbauen, dass er irgendwann mal zu kriegen glaubte. Tatsächlich klingelte während unserer Fahrt eines der beiden Telefone und der Fahrer wurde wohl von seiner Frau angerufen. Auch der Hotspot funktionierte, das konnte ich selber ausprobieren.

Die ganze Anlage war per Wild-West Verfahren verdrahtet, alles war voller Kabel. Wie er die Simkarten (je eine von Globe und Smart) auf die richtigen Telefone gelegt hat, die ja eigentlich für eine “Landline” ausgelegt sind,  weiß ich leider nicht nicht, werde aber versuchen dass noch herauszubekommen.

Seine Fahrgäste würden mit den Telefonen bei der Fahrt zum Flughafen schon mal ein Ticket bestätigen, online Einchecken oder ein Hotel buchen, alles sei schon da gewesen.

Endlich mal ein richtiger Bastelfreak, der neben seinem Job als Taxifahrer offensichtlich auch noch ein Hobby hat, was für die meisten anderen Einheimischen ja bekanntlich ein Fremdwort ist.

2 Kommentare zu "Das multimediale Taxi in Cebu"

  1. hallo Gerd

    bist du wieder im Regal abgestiegen?letzten November hatte sie nicht mal Brötchen für uns langnasen zum Frühstück

    gruss uwe

  2. Es gab philippinische Brötchen, Kornflakes, Powder Juice und Kaffee zum Selbermachen für Langnasen. Der Rest war philippinisch…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*