Segelboot auf der Werft

Segelboot auf der Werft

Praktisch seit wir wieder auf den Philippinen sind, liegt mein Segelboot neben dem Haus und wartet auf eine Überholung. Jetzt steht es kurz vor der Fertigstellung aber bedingt durch eine Erkältung, habe erst mal wieder einen Baustop ausgerufen.

Das Boot hatte ein paar Kratzer und Risse im Boden, die ich mit Glasfaser repariert habe und außerdem wollte ich ein Ruder anbauen, damit das Boot endlich dahin fährt wo ich will und nicht umgekehrt.

Dazu habe ich einfach die hintere Spitze abgesägt und ein Holzbrett eingesetzt, an dem nun das Klappruder montiert werden kann. In der Mitte habe ich eine 2″ x 2″ Latte als Kiel aufgeklebt um dem Boot eine bessere Richtungsstabilität zu geben. Ich will hoffen, das ich damit dann etwas besser gegen den Wind segeln kann und der Wind mich nicht mehr quer über das Wasser weg drücken kann.

Trotz alledem, der Rumpf ist und bleibt eben ein Kanu und ist für ein typisches Paraw, also ein philippinisches Auslegersegelboot, einfach zu breit. Wenn es jetzt einigermaßen funktioniert, werde ich mir vielleicht einen neuen Rumpf bauen, der schmaler und schnittiger ist, als dieses ehemalige Kanu.

Ein Gedanke zu „Segelboot auf der Werft

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.