Der erste Tauchgang

RotfeuerfischRotfeuerfisch am Riff vor Loon, Philippinen

Wie im letzten Beitrag angekündigt, habe ich am nächsten Tag, also am 8.12., nach langer Zeit mal wieder einen Tauchgang gemacht. Gut zu wissen, daß alles noch funktioniert und auch das Riff war noch da. Ich bin tatsächlich mit meinem kleinen Segelboot rausgefahren, allerdings ohne Segel und nur mit Paddel.

Die Sicht war nicht besonders, vielleicht um die 10 Meter und Bilder sind auch nicht viel vernünftige dabei rum gekommen (siehe oben). Trotzdem hat es Spaß gemacht. Es ist ein tolles Riff, das ich hier vor der Haustür habe, wo sonst niemand taucht.

Die Korallen hören irgendwo bei 30 Meter auf, dann geht es mit Sand weiter bis auf ca. 600 Meter (lt. Google Earth). Aber so tief wollen wir ja gar nicht tauchen. Beim nächsten mal probiere ich es dann mal ein paar hundert Meter weiter nördlich, da scheint das Wasser jedenfalls klarer zu sein, wenn man mit dem Boot darüber fährt.

Das Segelboot als Tauchboot missbraucht aber so geht es auch...

Das Segelboot als Tauchboot missbraucht aber so geht es auch… Ganz dünn kann man am Horizont links oben die kleine weiße Boje erkennen, wo ich hin muss. Bis dahin ist das Wasser nur knietief.

Ansonsten ist hier alles im Lot, in den Geschäften in der Stadt ist natürlich schon Weihnachtsstimmung und viel Betriebsamkeit. Während in Deutschland offensichtlich alles eingeschneit ist, sonnen wir uns immer noch bei ca. 30°C.
Übrigens: Nur noch 9 Tage bis zum Weltuntergang…

3 Kommentare zu "Der erste Tauchgang"

  1. hi gerd,

    da hast du sicher recht,so ganz alleine beim tauchen ohne die vielen tauchboote vor ort,wie man es ja sonst kennt.
    du brauchst jetzt keine brotbackmischung mehr?

    lg aus dem bitter kalten deutschland

  2. Nein, ganz sicher nicht. Wir backen jetzt immer ein Mischbrot aus Roggen und “All Purpose” Mehl. Schmeckt ganz gut, wird nur sehr schnell trocken.
    Außerdem hat der Laden in Tagbilaran ja nicht, wie angekündigt, zugemacht.

  3. Mit solch einem Auslegerboot war ich mit Charly / Boracay 2006 unterwegs. Ich erinnere mich noch gut an diesem Segeltörn, wegen der schönen Aussicht auf andere Inseln. Paar Wochen später hörte ich daß viele dieser Boote von ein Sturm erfaßt wurden….

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*