Mopedshops & Vulcanizer

Hier mal ein Paradebeispiel für das schon sehr merkwürdige Geschäftsgebaren der Filipinos:

Wichtig zu wissen: Ein Moped/Motorrad ist in Thailand wie auf den Philippinen die beste Art sich fortzubewegen, will man nicht mit den immer übervollen Jeepneys fahren.

Aus Thailand bin ich es gewohnt und es gibt dort eine Faustregel: Wenn Du mal einen Platten hast, brauchst Du nie weiter als 200m zu schieben, und schon bist am nächsten “Motorbike Repair Shop”, der “alles” hat und alles kann. (Reifen, Motor etc.)
Selbige sind auf den Philippinen viel dünner gesät und nach strikten Kategorien getrennt. Es gibt:

  • Vulcanizer die nur (Reifen) flicken aber nicht mal einen Schlauch zum Verkaufen haben.
  • Repairshops” die auch nur reparieren (Motor etc.) aber auch wieder keine Ersatzteile verkaufen. Sie können auch keinen Reifen flicken, weil sie schon keinen Kompressor haben.
  • Zubehörshops, die nur Ersatzteile verkaufen aber keinen Reifen oder Motor reparieren können.
  • Motorbikeshops, die nur Mopeds verkaufen aber nicht mal einen Liter Öl für den 1. “kostenlosen” Ölwechsel im Laden haben. (Das Öl muß man dann wieder ein paar hundert Meter weiter im Zubehörladen kaufen.)

Fragt man den Vulcanizer, warum er keine Schläuche oder Mäntel verkauft, das wäre doch ein zusätzliches Geschäft ist die Antwort nur ein Grinsen und Kopfschütteln.
Wohl dem, dem am falschen Ort das falsche Teil kaputt geht. Sorry, no have…..und weiterschieben….

Kommentar hinterlassen zu "Mopedshops & Vulcanizer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*