Boot und Aussenborder

Unser selbstgebautes Boot mit installiertem AußenborderUnser selbstgebautes Boot mit installiertem Außenborder

Also, kurz zur Fortsetzung mit dem Fliesenleger: Er kam natürlich nicht wie angekündigt am nächsten Tag. Das heißt er kam schon aber nur um uns mitzuteilen, daß er eben nicht kommt. Nächster Terminversuch ist der kommende Montag, also weitere 5 Tage ohne Wohnzimmer.

Um die Wartezeit auszunutzen, habe ich derweil meinen Außenbordmotor zusammengebaut, den ich, in Teile zerlegt, per Balik Bayan Box auf die Philippinen geschickt hatte. Außerdem habe ich noch ein Gestell für den Motor zusammenschweißen lassen, damit man ihn auch ohne Boot hinstellen kann, um eventuell daran herumzuschrauben.

Das original Gestell musste leider in Deutschland bleiben, weil es nicht in die Box passte. Wie dann alles fertig war brauchte ich nur noch etwas Öl und Benzin zu kaufen und los ging’s! Nein, noch nicht auf dem Wasser aber an Land und im Gestell, sprang er gleich beim zweiten Versuch an. Schwein gehabt, er hat die lange Reise tatsächlich überstanden.

Gestern habe ich dann auch noch angefangen die Rückwand des Bootes zu verstärken und ganz vielleicht gibt es dann in den nächsten Tagen den ersten Versuch auf dem Wasser. Wenn mir da nicht der Fliesenleger dazwischen kommt…

Apropos Benzin kaufen: Der Liter “Super Bleifrei” ist jetzt bei 51 Peso angelangt. Schön das mein Moped nur 2 Liter auf 100 km frißt…

6 Kommentare zu "Boot und Aussenborder"

  1. hallo gerd
    hast du denn wirklich bei der phil mentalität an einer pünktlichen versprochenen fertigstellung der arbeit geglaubt.bei kleiner extra bezahlung ja.
    gruss uwe

  2. Ich hatte gehofft. Von der Fertigstellung wollen wir noch gar nicht reden. Er hat ja nicht mal angefangen. Angeblich ist an seiner alten Baustelle noch etwas Extra Arbeit dazu gekommen.

  3. hallo gerd
    geht doch mal zu yahoo news. dort findest du die neuen geldscheine der phil. kann man auch monopoly mit spielen
    gruss uwe

  4. Hallo Gerd, bin auf Deine sehr informative und spannende Seite gestoßen.
    Ich werde als Backpacker ab Januar knapp 3 Monate auf den Philippinen verbringen. Da Strandleben irgendwann auch langweilig wird und ich zwar keine Auswander- aber künftige Auswinterpläne hege, wäre ich ein paar Tagen abseits des Touristenrummels und auch “normalen” Konversationen nicht abgeneigt. Ich will keineswegs in Deine Privatsphäre eingreifen, das nur vorneweg! Wohnen kann ich sicher auch andernortes.
    Habe hier keinen Link auf Deine e-mail-Adr. gefunden, deshalb schreibe ich mal hier.

    Auf jeden Fall schöne Festtage und Grüße aus der norddeutschen Schneelandschaft….
    Ingo

  5. Hallo Ingo, wenn Du auf Deiner Reise irgendwann mal auf Bohol vorbeikommst, kannst Du Dich gerne nochmal melden und wir könnten uns in Tagbilaran oder so auf einen Plausch treffen.
    Zimmer habe ich, wie Du schon richtig vermutest, nicht zum vermieten.

  6. frohe weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr wünschen wir dir und deiner familiy.
    uwe und nonie

    ebenfalls allen lesern dieser seite.
    sind im februar auf bohol.vielleicht sehen wir uns.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*