Morgen kommt der Fliesenleger

Uuups…. Schon sind wieder 7 Tage vergangen und auf unserer Baustelle ist noch nicht allzu viel passiert. Das soll sich aber morgen ändern. Handwerker Nummer 1 hat für das Entfernen und wieder zumauern der beiden Holzbalken mit Sockel 3 Tage gebraucht:

1 Tag: Balken 1 entfernen und schnell zumauern, bevor der Regen kommt; 2. Tag: Balken 2 mit Betonsockel entfernen und zumauern; 3. Tag: alles verputzen. Das Verputzen innen ist natürlich wieder nur “so lala” geworden, während der leichte Rauputz von außen, mit dem aus Deutschland mitgebrachten “Putzschwamm”, oder wie das Ding heißt, fast perfekt gelungen ist. Damit meine ich den Übergang zur restlichen Wand.

Am Samstag und Montag kam dann der Bruder und gleichzeitige Handlanger des Fliesenlegers, um den glatten Betonboden aufzurauen. Dazu wurde  mit einem philippinischen Meisel (ein Betonnagel in einem Plastikrohr als Griff) ca. alle 10 cm ein bisschen die Zementoberfläche abgeschlagen. Darauf sollen die Fliesen nun halten.

Ein persönliches Experiment meinerseits, mit dem hier vorhandenen Fliesenkleber Fliese auf Fliese zu kleben, verlief derweil erfolglos. Das Zeug pappt einfach nicht auf den glatten Fliesen. Das bedeutet, das wir gegen Ende der Woche, wenn das Wohnzimmer fertig ist, die ganzen Fliesen von der Küchenzeile abschlagen müssen, bevor wir die neuen dann wieder in Zement legen müssen.

Der Fliesenleger selbst sollte dann morgen endlich vorbeikommen und das Wohnzimmer angehen. Laut eigener Ansage braucht er dazu 3 bis 4 Tage. Das liegt ja noch im Rahmen und ist kein Vergleich zu den 4 oder 5 Wochen, die seine Kollegen vor 2 Jahren für das Bade- und Schlafzimmer gebraucht haben.

3 Kommentare

  1. Hallo Gerd
    Ja für Fliese auf FLiese brauchst du einen speziellen Flexkleber und einen seziellen Haftgrundanstrich. Sonst wird das nichts. Aber das weist du bestimmt. Habe aber auch schon von einer Technik gehört wo man mit einer Flex die Fliesen aufraut. Das ist dann bestimmt genau so viel Arbeit wie die Fliesen raus zu spitzen….

    Gruß Rico

  2. Hallo Gerd,

    mein Mann lässt ausrichten:
    “Ganz normalen Haftgrund einen Tag vorher aufbringen. Danach mit ganz normalem Fliesenkleber die Fliese aufbringen”
    Er hat es allerdings noch nicht auf den Philippinen probert….

    LG Gaby und Kalle

  3. Danke, aber ich glaube, es hapert hier schon an dem Haftgrund. Bei den Küchenfliesen handelt es sich außerdem um ganz glatte Fliesen, da ist nichts, wo etwas anhaften könnte.

Kommentare sind deaktiviert.