Hotel de Mercedes in Cebu

Wann immer sich hier auf Bohol ein paar einheimische Ausländer (Expats) unterhalten, kommt das Gespräch früher oder später immer mal wieder auf das Thema “Übernachten in Cebu“. Ich hatte daher an dieser Stelle vor einiger Zeit das kleine Hotel Kiwi Lodge in Cebu empfohlen.

Ein anderer Bekannter erzählte mir vor einiger Zeit, dass er immer im Hotel de Mercedes übernachtet, wohl weil man dort wegen der Größe (über 100 Zimmer) auch ohne Anmeldung immer ein Zimmer bekommt, wegen der zentralen Lage direkt an der Colon Street und nicht zuletzt weil es dort auch noch ganz passable Zimmer für unter 1000,- Peso gibt.

Da ich im Kiwi Lodge während der letzten Tage kein Zimmer am Stück bekommen konnte, habe ich das “Hotel de Mercedes” eben mal ausprobiert. Ergebnis: So lala…

Die Zimmer sind groß und geräumig, in den Wänden sitzen aber leider die bekannten billigen und lauten Einbau- Klimaanlagen, die die ganze Nacht durch gehörig Lärm schlagen. Der Fußboden ist weiß gefliest, was dazu führt das man dort jedes schwarze Haar drauf sehen kann, müssen wohl die Haare von der Putzfrau gewesen sein…

Wie auch immer, man kann dort wohnen aber es muß nicht sein. Ich bleibe bei meinem Tip mit der Kiwi Lodge oder im Westpoint Inn, beide etwas außerhalb vom Zentrum.

2 Kommentare zu "Hotel de Mercedes in Cebu"

  1. Hallo,

    komme gerade aus Cebu zurück.Also die Kiwi Lodege ist ist zur Zeit wegen einem Umbau wohl nicht zu empfehlen.War kurz da um mir ein Zimmer anzuschauen, sie wollten 1700Peso 🙂 und auch der Lärm hat mich dann davon abgehalten.Also ich kann das St.Morritz in der Nähe vom Ayala empfehlen, wird von einem Deutschen geführt.

  2. Ja, das stimmt. Inzwschen haben sie dort auch den Preis von ehemals 40 US$ auf fast die Hälfte reduziert. Die Zimmer sind sehr groß und geräumig und haben auch ein tolles Badezimmer.
    Tip: für das Zimmer über der Disco gab es immer einen deftigen Discount, aber auch Musik bis morgens um Zwei.

    1700 im Kiwi Lodge, das müssen dann aber schon die neuen Zimmer im neuen Trackt gewesen sein. Was bauen sie denn jetzt immer noch?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*