Teure Brötchen

Wenn man nach 6 Monaten von den Philippinen wiederkommt, muß man sich immer erst wieder an die Preise in Deutschland gewöhnen. Die Daheimgebliebenen nehmen offensichtlich jede noch noch so freche Preiserhöhung einfach hin ohne darüber nachzudenken oder sich gar mal zu beschweren.

Das führte gestern morgen zu einer kurzen Diskussion mit dem hiesigen Bäcker, der den Preis für 10 Brötchen seit Oktober von 2 Euro mal eben auf 2,20 Euro, also um 10% angehoben hat.

Weder Löhne noch Renten haben seit letzten Oktober eine derartige Erhöhung verzeichnen können, es stellt sich also die Frage wovon die Leute all diese Preise noch bezahlen sollen.

Dabei geht es natürlich nicht nur um diese 20 Cent. Ebenfalls bedenken sollte man, dass die Brötchen als Lebensmittel nicht von der Mehrwertsteuer Erhöhung betroffen sind.

Kommentar hinterlassen zu "Teure Brötchen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*