Filipinos und ihre Möbelpolitik

Gestern den ganzen Tag in Tagbilaran verbracht, auf der Suche nach einem Küchenschrank. Das Problem: Alles was man hier an Schränken kaufen kann, ist in einem sehr gediegenen Design gehalten. Alle Möbelstücke sehen sehr dunkel und altmodisch aus. Außerdem hat fast jedes Teil einen anderen Farbton, so das es schwer fällt zwei Stücke zu finden die farblich zueinander passen. Quasi alles Einzelstücke.

Mit den Küchenschränken sieht es ganz schlecht aus. Jeder der drei Möbelläden hatte jeweils nur einen richtigen Küchenschrank auf Lager, alles andere waren mehr oder weniger nur Regal- Gestelle.

Im Laden Nr. 3, der Möbelabteilung in der Island City Mall, dann plötzlich ein Lichtblick: Da standen gleich zwei schöne und moderne Küchenzeilen, wie man sie auch bei Ikea oder einem anderen europäischen Möbelhaus hätte finden können.

Da kein Preis zu finden war, haben wir einen Verkäufer herbeigerufen, der erst mal alle Schubladen und Schranktüren aufmachte, ob da nicht irgendwo ein Preisschild zu finden wäre. Nichts….!

Dann kam wie immer ein Supervisor ins Spiel der uns aufklärte, daß dies nur Ausstellungsstücke seien und nicht zum Verkauf stünden. Na Danke…
Da verkaufen sie den Leuten den ganzen Schund, alles Schränke die wie selbst gebaut aussehen und einen in das vorige Jahrhundert zurücksetzen und bei den schönen, modernen Sachen darf sich der Kunde zwar den Mund wässrig machen aber kaufen darf und kann er sie nicht.

Fazit: In Manila und wahrscheinlich auch in Cebu gibt es Möbelgeschäfte, wo man auch auch richtige, moderne Küchen bekommt. Eine Frage des Transports. Auf Bohol sind wir aber noch nicht soweit.

17 Kommentare zu "Filipinos und ihre Möbelpolitik"

  1. Ja, die Möbelabteilung im Island City Mall sieht aus wie ein Antiquitätenladen, wir waren vor 10 Tagen noch dort! Nur ein paar interessante Sesselchen….

    LG Gaby

  2. Jaaa…. “Antiquitätenladen” ist genau das richtige Wort!

  3. Hallo Gerd,
    Berichte bitte, ob Du in Cebu-City fündig geworden bist. Dann ist es also kein Zufall, wenn ich z.B. im Internet bei möbilierten Wohnungen bzw. Häusern auch solche antiquierten Möbel gesehen habe. Meine asawa meinte allerdings, wir nehmen Kataloge mit (auch von Ikea!) und dann lassen wir uns die Wunschmöbel einfach machen.

  4. Ich werde wegen dem einem Schrank nicht nach Cebu fahren. Bauen lassen schein die Alternative zu sein, furnierte Spanplatte wie im Baumarkt oder schöne Buchen oder Fichtenbretter wird es aber sicher nicht geben. Wenn die hier was bauen, dann meistens aus Sperrholz und das sieht auch entsprechend aus.

  5. gute möbel findest du in cebu in der nähe von sm.hauptstr. links ca. 500 meter. in Tagbilaran bei du ex sam (suzukihändler/im hinteren bereich. auch katalogbestellung ist möglich./bei barzahlung gibt es einen rabatt von 8%. garantie auf elektrogeräte für ein jahr. in panglao ist ein deutscher möbelbauer .er fertig auch auf wunsch habe leider die genaue adresse vergessen. will aber im februar 2010 dort nochmal ingehen. gruss uwe

  6. Du Ek Sam verkauft Möbel und Suzuki? Da werd ich aber mal vorbeigucken. Soviel ich weiß, verkauften die bis jetzt Honda und Küchengeräte aber Möbel…. Schaun wir mal!

  7. in tubigon kaufe ich immer die sagten mir das sie auch in tagbilaran möbel verkaufen. gruss uwe

  8. Hallo Gerd
    ich habe mir alle Moebel von einem guten Moebelschreiner machen lassen, der astreine Arbeit abgeliefert hat. Ich hatte die Entwuerfe gemacht und die Plaene gezeichnet und bei Fragen hat er mich verstaendigt, damit es so wird, wie ich mir das vorstelle. Tolle Arbeit und sind heute sieben Jahre spaeter immer noch fast wie neu. Such dir einen guten Schreiner und versuch es mal.
    Gruss
    Kai

  9. hallo gerd kannst du mir viellecht sagen wie die Möbe in den Phil aussehen. Bin wieder nächste Woche auf Bohol. Vielleicht können wir uns dort in Tagbilaran treffen. gruss und Danke Uwe

  10. Hallo Uwe

    auf so was reagiert der Gerd meistens nicht. Habe ihn auch mal auf ein Bier eingeladen…. Aber musst ihn verstehen. Ist ja echt n lieber Kerl und hilft so vielen mit der Webside. Wenn wir ihn jetzt alle besuchen hat der Gerd mehr Stress als so mancher Manager in D Land…

    Gruß aus dem kalten verschneiten Erzgebirge.

  11. Klar können wir uns in Tagbilaran treffen aber ich bin nicht mehr so oft dort. Fahre fast nur noch alle 14 Tage mal rein, das reicht auch. Trotzdem, wenn es sich einrichten läßt, können wir gerne ein Bierchen zusammen trinken.
    Die Möbel kannst Du Dir ja selber angucken, im ICM ist sogar im moment eine Ausstellung, ich glaube bis zum 18.

  12. hallo gerd und rico. habe gerade eure antwort bekommen.ich werde am 20.2.2010 in Tagbilaran sein .muss dort verwandte vom pier abholen(16:30) habe davor zeit. ich kann gern auch irgendwo zwischendurch aus dem bus steigen. ich komme aus richting tubigon. da ich keinen internet anschluß habe hier meine cellphone.nummer:9167374970. (phil.Handy) SMS nur 1 peso von phil nach deutschland/deutschland nach phil.

    checke meine email vor dem abflug morgen 15,2,10 nochmal durch und sehe aud deiner webseite nach.

    gruss uwe

  13. christian koetz | 24. Februar, 2011 um 14:41 |

    wohne nun in Antipolo bei manila, bin seit 1974 auf den Philippinen. Bald faehrt hier Nichts mehr,gehen geht auch kaum. wie das weitergehen soll ist mir raetselhaft, aber mit 72 wohl unwichtig,denn ich werde eine Besserung nicht mehr erleben und eine wesentliche Verschlechterung hoffentlich auch nicht.

    Gibts Euch noch hier ? weil letzter Eintrag vor einem Jahr

  14. Klar, gibt es uns noch aber dies ist ein älterer Beitrag. Für die neusten Beiträge solltest Du auf die Startseite surfen: http://www.leben-auf-bohol.com und die dann auch in Deinen Lesezeichen abspeichern.

    Viele Grüße
    Gerd

  15. Hallo Gerd,
    wollte einmal auf deinen älteren Beitrag antworten. Wir haben uns in Manila Feb. 2012 eine neue Küche gekauft. Das Design kommt aus Europa. Die verarbeiteten Materialien stammen alle aus Euro. Der Zus-Bau geschieht dann hier auf den Phils.
    Wir sind echt zufrieden und die Monteure hatten auch eine gute Ausbildung von der Firma bekommen.
    Man bekommt vernünftige und gute Sachen in Manila nur mit der suche und dann finden was man haben will plus Bestellung sind dann 4 Wochen ins Land gegangen. Hinzu kommt noch das man sich um alle E-Geräte, Wasserhähne,Spülbecken,Arbeitsbeleuchtung selber woanders besorgen muss.
    Den Ofen mit Ceranfeld haben wir bei La-Germania (Italia) gekauft. Den Sketchplan dieser Geräte an die Firma weitergegeben und diese haben dann diese mit in der Küchenplanung übernommen.

    Nun sollte man nicht meinen man bekommt solche Sachen für einen Phil.-Preis diese unterscheiden sich nicht gegenüber deutschen Preisen. Wir hatten Glück denn wir bekamen 50% auf das Cabinet mit Montage weil ein Designwechsel im Hause Kitchen one anstand.

    Den Transport nach Boracay mussten wir selber bezahlen in Manila ist das kostenlos.

    Es gibt auch noch andere Küchenhersteller,zB. Meglio aber sehr teuer gegenüber Kitchen one.

    Habe selber dann unsere alte Küche wenn man das so nennen darf (Philschrott) entsorgt und dann fast 8 Monate lang renoviert und bin seit 14 Tagen fertig. Habe dann Eden die Küche funktionsfähig (Elektrik, Wasser, Beleuchtung usw. Musste das alles selber machen weil das nicht im Montageumfang enthalten ist) übergeben.

    Grüße aus Boracay
    Michael

    PS: Gerd wenn Du das nächste mal nach Boracay kommst sollten wir wieder ein Bier trinken gehen, war ein recht schöner Abend mit Euch.

  16. …und das Ceranfeld arbeitet mit 230 V? Braucht das keine 3 Phasen? Würde mich interessieren, wie der Transport von Manila nach Boracay organisiert wurde und was das gekostet hat…

  17. …..das Ceranfeld arbeitet mit 230V und hat eine Phase mit Erde die auch an der Steckdose angeschlossen habe. Zusätzlich werde ich jetzt noch die Steckdose wo nur der Oven angeschlossen ist mit einer 20 Amp Sicherung versehen.
    Die Sache funktioniert auch mit einer Phase, hatte ich auch einmal in D., dass Problem ist wie bekannt wenn alle Platten + Oven an ist könnte die Sicherung wegen Überlastung raus fliegen, das ist die krugs an dieser Schaltungsart.
    Der komplette Transport hat 65T gekostet, wir hatten einen Transporteur den wir kannten und auch sehr zuverlässig ist das sie Sachen unbeschadet bei uns ankommen was auch der Fall war. Man bekommt das auch noch billiger aber hier haben wir schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt denn nicht jeder Transporteur ist gleich.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*