Meine Empfehlungen

Hier möchte ich einige Empfehlungen abgeben über die verschiedenen Services die ich benutze und die mir zum Teil das Leben auf den Philippinen ermöglichen oder leichter machen:

Meine Internetseiten werden gehostet von:

Meine Flüge auf die Philippinen buche ich in Deutschland bei:

Balik Bayan Boxe verschicke ich mit:

Meine private, langfristige Auslandskrankenversicherung:

  • habe ich bei der ENVIVAS, für nur ca. 25 €/Person im Monat (max. 1 Jahr). Gilt aber nur für Versicherte der Techniker KK! (2013)

Auslandsgirokonto:

Traderkonto:

  • Eine gute Möglichkeit, auch auf den Philippinen ein bisschen Geld nebenher zu verdienen, ist der Handel mit Aktien, Fonds und anderen Wertpapieren. Dazu braucht man ein Traderkonto, dass am besten noch mit einer iTAN Liste (nicht per SMS) funktioniert.
    Ich habe zwei dieser Konten zum Online – Traden: Eines bei der IngDiBa und eines bei der DKB (Deutsche Kreditbank.

50 Kommentare zu "Meine Empfehlungen"

  1. Hallo Gerd,
    habe erst mal über dich ein DKV Konto bestellt. (und schon klimpert die kasse).
    Wie waere es mit einem Linktausch?
    Gruß
    Poldi

  2. hab noch was vergessen, du kannst mit Cebu Pacific für 88 Euro manila BKK und zurück 94 Euro!

  3. Hallo Poldi,
    Linktausch gerne. Es ist bereits ein Link zu Euch auf dieser Seite unter „Tauchkurs bei mir“.
    Wann hast Du das DKB Konto bestellt? Es ist nichts gelistet bis jetzt.
    Cebu Pacific: Ja und für 2500 Peso nach Singapur. (Ab Cebu)

  4. Hallo Siegerländer! Wir kommen ganz aus der Nähe von Burbach u. uns interessiert es mittlerweile sehr, auch auszuwandern u. dabei sind die Philippinen unsers absoluter Favorit. Ich habe nur ein großes Problem, meine Flugangst, habe panische Angst beim fliegen…aber ich möchte UNBEDINGT auf die Philippinen. Wäre schön, wenn wir mal zu dir Kontakt bekommen könnten! Liebe Grüße aus dem Siegerland…mitten aus Siegen…vom Bürotisch aus…
    Elfi

  5. Hi Gerd,

    bin auch ein Thailand/ Philippinen Begeisterter.
    Möchte noch etwas zu deinem Tip der DKV Krankenversicherung sagen.
    Also sie ist ja wirklich die günstigste, aber man muss ein Din A4 grosses Blatt als Antrag ausfüllen, wobei kurz Vorerkrankungen abgefragt werden. Dabei bitte am besten den ganzen Rekord seiner Hausärzte mitschicken!! Mir ist nämlich folgendes pasiert: Ich habe vor ca. 8 Jahren in Cagayan de Oro gewohnt und musste mit Herzinfarkt ins Krankenhaus. Schlimm genug in der Provinz. Aber die informierte DKV hatte nichts besseres zu tun als die Ärzte zuhause abzufragen und, das war der Hammer, sagte nach ca. 5 Tagen ab die Kosten zu übernehmen, da ich verschwiegen hätte, dass ich einen überhöhten Cholesterinspiegel habe!!!
    Ich hatte bei Routinekontrollen öfters eine überhöhten Cholesterinspiegel, der auch nicht behandelt wurde. Haben ja sehr viele, besonders wenn man am Vortag noch gut gegessen hat. Ich war damals 40 Jahre und fit. Kurz gesagt ich war 2 mal im ICU und ca. 3 Wochen stationär und blieb auf den Kosten hängen. Ich verlor in beiden Instanzen zuhause. (2 Jahre) .Ausser einem bleibendem Herzschaden blieb ich so auch noch auf sämtlichen Kosten sitzen!!
    Ich kann nur abraten oder eine ander KV empfehlen z.B.Hallesche, die haben keine Frage bei der Aufnahme. Kosten allerdings rund 650€ im Jahr.

    Bin seit 20 Jahren in Thailand und den Philippinen unterwegs. Habe ca 2 Jahre in Cagayan und Camiguin gelebt. war gerade 2007 für 8 Wochen in Camiguin. Versuche, dass es klappt nächstes Jahr überzusiedeln. Meine Frau ist von Yumbing.

    Gruss
    Stephan

  6. Klaus Knölke | 10. Januar, 2008 um 19:25 |

    Hallo Gerd, ich bin sehr erfreut Deine Seite gefunden zu haben weil auch ich in den nächsten Jahren meinen Umzug auf die Philippinen angehen möchte. Vorher muß ich dafür noch einiges erledigen-als erstes mal: Grundstück in den Visayas, vielleicht Cebu, Negros etc.
    Kennst Du Leute, die evtl Grundstücke verkaufen wollen?
    Nächsten Sommer sind wir, meine philipp.Frau und ich für ca 5 Wochen da, starten Cebu,dann Boracay, Manila, Luzon etc.
    Also wär schön ich hör mal von Dir!
    Liebe Grüße Klaus

  7. Hallo Klaus,
    Land gibt es hier an jeder Straßen ecke zu kaufen. Überall stehen Schilder „For Sale“ mit Angabe der m² und der Telefonnummer. Preis ist jeweils Verhandlungssache. Unbedingt auch darauf achten, das der Titel clean ist.
    Siehe auch: http://www.philippines4ever.de

  8. Hallo Gerd,
    lese seit einiger Zeit deine Web Seite(n) und möchte Dir auf diesem Weg für die sehr gelungene Umsetzung gratulieren.
    Meine Frau und ich denken schon seit einigen Jahren über eine Verlagerung unseres Standortes nach. Ist aber immer etwas dazwischen gekommen.
    Jetzt haben mir 2 Schlaganfälle einen Strich durch Rechnung gemacht. Zwar bekomme ich nun EU-Rente, bin aber auch nicht mehr belastbar. Die geringe Rente lässt eine (Über)Leben in D unter menschenwürdigen Umständen nicht zu!
    Also muss jetzt eine Entscheidung her.
    Warum ich soweit aushole?
    Normalerweise ist ein Abenteuerurlaub genau das Richtige für uns – mit meinem handicap – problematisch.
    Um ein (Über)Leben für uns machbar zu gestalten, überlegen wir: Winter dort, Sommer hier.
    Unsere Favoriten sind Thailand und Philippen(obwohl wir noch in keinem dieser Länder waren). Alleine des Klimas und der finanziellen Machbarkeit wegen.
    Nun zu meiner Frage: Welchem Land würdest in meiner Situation den Vorrang geben?
    Gruß Gerald

  9. Hallo,
    ich würde in jedem Fall Thailand den Vorzug geben, wegen der besseren ärztlichen Versorgung. Hier insbesondere Phuket oder Pattaya, da sind die Krankenhäuser auf dem neusten Stand der Technik.
    Trotzdem würde ich erstmal einen Probeurlaub absolvieren bevor man sich da für längere Zeit nieder läßt.

    Viele Grüße
    Gerd

  10. Hallo Gerd,
    ich habe von meinen Bekannten Deine Web-Seite erhalten.
    Möchte Dich fragen, ob Du auf Bohol lebst, u. wo da ???
    Ich halte mich in Dimiao auf, wo ich ein kleines altes Haus
    gekauft habe….
    Würde mich freuen von Dir zu hören….Jürgen

  11. Deine Email funktioniert nicht! Wir wohnen in Loon! Bitte melde Dich nochmal per Email. Du findest meine im Impressum!

  12. Hallo Gerd,
    erstmal kompliment-sehr tolle Internetseiten mit wirklich viel nützlichem und informativem. Bei so vielen Tipps ists ja schon wieder die Frage ob das nur zu schön ist um wahr zu sein-aber ich denke mal nicht-nun meine eigentliche frage. Hast du schon mal von Stephan Perschke gehört oder kennst ihn sogar? Der hat sich mit ein paar anderen Deutschen auf Sibuyan niedergelassen und dort sehr viele Grundstücke und Häuser. Er wirbt auch damit, das man sich dort niederlassen soll-was hältst du denn davon als Experte? Würde Deiner Meinung nach auch eine junge Familie anfang 30 mit kleinem Kind für die Phillipinen geeignet sein?-Danke für die Antwort
    Gruß Armin

  13. Die Familie ist nicht das Problem, das Kind kann zur Not auch hier in die Schule gehen, wenn auch die Schulen in Deutschland wesentlich besser sind.
    Die Frage ist, von was wollt ihr leben?

  14. Hallo Gerd,
    Ich würde gerne aus Deuschland auswandern,
    auf was muss ich achten wenn ich unten in den Philippinen bin. Die Firma die mich einstellen würde übernimt die kosten die anfallen. Es gibt aber Angaben über diese Fa. Tedloff- Vamag, dass sie Betrüger seien.
    Was solte man jetzt am besten tun.

  15. Hallo Gerd,
    danke für deine Antwort, was mich an der ganzen Sache in die Irre führt ist, dass diese Fa. Tedloff- Vamag kein Geld von mir möchte. Sie würden meine Tickets mir zukommen lassen, aber ich habe jetzt natürlich ein schlechtes Gefühl bei der ganzen Sache.
    Weisst du was so die Verdienstmöglichkeiten für ein Techniker in den Philippinen ist.
    Ich bin anfang 30 und habe eine kleine Familie die ich natürlich mit nehmen würde. Danke im voraus für deine Antwort.

    Gruß Fatih

  16. peter tröger | 9. März, 2008 um 7:42 |

    hallo gerd,ich bin ab dem 12ten april für 4 wochen in tagum city.vieleicht hast du lust mich mal zu treffen.
    ich liebäugle mit dem gedanken mich dort anzusiedeln.
    meld dich halt mal..danke…….peter

  17. Das ist doch bei Davao in Mindanao, oder? Ich glaube das ist ein bißchen weit weg von hier um sich „mal so eben“ zu treffen? Oder hast Du vor auch nach Bohol zu kommen? Wie auch immer, wir sind nur noch bis 23.4. in den Philippinen.

  18. peter tröger | 10. März, 2008 um 8:38 |

    hi gerd,ich werde schon ein bischen traveln.
    will ja auch was sehen von dem land.wie gesgt ,wenn du magst dann lass michs wissen.dann komm ich schon mal rum.ich melde mich aufjedenfall von dort nochmal.

    danke peter

  19. Hi Fatih,
    wenn du mal über Google nach der Fa. Tedloff-Vamag suchst, wirst du feststellen, dass hier schon die Polizei gegen die Firma ermittelt. Also besser die Finger davon lassen

  20. Vorsicht mit der Fa. Tedloff-Vamag!!! Herr Clemens Bauer versucht einem das ganze sehr schmackhaft zu machen. Auch mich wollte er abzocken aber ich habe mich auch im Internet schlau gemacht, schickt ja kein Geld dorthin, Ihr seht es nie wieder. Gruß Andreas

  21. hallo gerd!
    wann fliegst du wieder nach bohol? ich fliege im oktober 2008. vielleicht kann ich dich einmal dort vorort treffen. mir gefällt deine website sehr. ist eine sehr gute seite geworden, sehr informativ. da kann man sich sehr viel infos holen, welche man unbedingt später brauchen kann.
    mfg
    geraldo

  22. hallo Gerd,

    super seite, sehr nützlich. schade dass du jetzt gerade in D bist (wenn ich das richtig verstanden habe), weil ich den ganzen Juni auf den Phils bin, und würde glatt bei dir einen tauchkurs buchen. Ich lebe seit einem jahr in Südchina, in der nachbarstadt von Macau (Zhuhai) und habe da neulich in Hongkong ein süsses Mädel kennengelernt, dass ich jetzt besuchen werde. Mit Phils liebäugel ich schon lange, und jetzt ist es an der zeit endlich dahin zu fahren! Und ich spiele auch mit den gedanken, aus China wegzugehen (das ist aber noch nicht beschlossen) und will mir auch unter diesem gesichtspunkt die Phils ansehen.

    Also was ich sagen wollte: Klasse seite, vielen dank!
    Chris

  23. Rantanplan | 9. Juli, 2008 um 13:25 |

    Hallo Gerd,

    Ein Freund und ich werden in 3 Monaten fuer ein Jahr (erstmal) auf die Philippinen ziehen. Mich wuerde interessieren, ob man dort auch guenstig (Wohn)Boote mieten (kaufen/bauen) kann (rd. 10 m Laenge). Kennst Du entsprechende Sites/Ansprechpartner?

    Vielen Dank im Voraus,
    R.

  24. Hallo,
    man kann günstig die großen Bankas (Auslegerboote) kaufen oder bauen lassen. Werden von den Tauchschulen häufig als Safari Boote benutzt. Ich war noch nie in so einer Wohn/Schlaf Banka aber es muß wohl irgendwie gehen.
    Ansonsten fällt mir dazu im Moment nichts ein. Die Frage ist auch: Was ist günstig?

  25. hello leute

    guter beginn eure seite hier

    habe seit 2 jahren eine sehr gute fruendin in iligan, mindanao, philippinen. auf den phils ein dauervisum zu bekommen scheint nur über heirat möglich. mich würde sehr interesieren auf den phils zu leben, auf kleinerer insel vielleicht. medizin, handwerker und baumärkte wie bei uns in europa gibts halt nicht so viele. muß man in nächster grösserer statd suchen. denke aber mit viel frueudlichkeit und neuen freunden vor ort sollte auch dies gehen

    peter aus Wien

    gibts für die DKV auch vertragspartner in den phils ?

  26. Was sollte gehen?

  27. Hallo Gerd,
    ich beschäftige mich damit nach Bohol umzusiedeln und bin dabei des öfteren auf deine Seite gekommen, die sehr umfangreich und informativ ist!!!
    Da du auf Bohol lebst wäre ich froh wenn du mir vielleicht ein paar Fragen zur Selbständigkeit allgemein oder mit einer Bar und/ oder die rechtlichen Schritte, Anmeldung oder Behörden die man kontaktieren muß geben könntest. Außerdem vielleicht auch Mietpreise ausserhalb von Tagbilaran von Häusern, ich habe mich selbst vor zwei Wochen umgesehen und habe mir einige Appartments/Stadt angesehen die aber nach Aussage von meiner Verlobten viel zu teuer waren, da es in der Stadtnähe war. Meine Verlobte stammt aus Bohol und ist angehende Krankenschwester und sie auf die Uni gehen muß, wir würden gerne zusammen leben auf Bohol und uns auch außerhalb der Stadt ein Häuschen suchen wollen!
    Danke im voraus und hoffe das du vielleicht mir weiterhelfen bzw.Ideen dazu hast!

    Marc aus Südtirol

  28. Hallo,
    die Antworten findest Du alle hier: http://www.philippines4ever.de
    Ist aber im Moment noch offline, bitte noch ein paar Stunden Geduld.
    Günstige Wohnmöglichkeiten findest Du natürlich nur außerhalb von Tagbilaran, solltest so zwischen 3000,- und 6000,- Peso/Monat veranschlagen. Evtl. auf Panglao.

  29. Hallo Gerd,
    vielen Dank für die prombte Antwort!!!!!!!!
    Hab schon gemerkt das deine Seite momentan nicht zu öffnen geht! Das mit Panglao wäre natürlich traumhaft schön, da ich wenn ich was brauchen sollte in die Stadt fahren kann und nicht im Chaos und Mief der kleinen Stadt leben möchte! Da es unumgänglich ist ein Bike sich zu kaufen, um mobil zu sein und um den double price für Tryc/ Taxi für Panglao zu zahlen!
    Danke Dir nochmals!!!
    Gruß
    MARC

  30. mann mann mann

    scheint ja recht viele deutsche zu geben die auf den Phills/Bohol leben. Cool. Lasst mir noch ein Stück Land übrig für mich und meine keine pinoy. Müssen noch warten bis die Kinder aus dem gröbsten raus sind. Coole Webside Gerd. Weiter so. Hilft beim Träumen …

  31. kleine pinay nicht pinoy sagt meine Frau ich wäre sonst schwul :-))) …

  32. hallo gerd und an alle philippin freunde,
    ich möchte im jan. 2011 wieder für 6 wochen auf die philippinen. dort würde ich mir gern ein kleines banka kaufen, ein ganz einfaches mit motor. hat jemand eine ahnung was das kosten könnte??? ich würde mich sehr über eine info freuen.
    gruss aus dem kalten deutschland

    matthias

  33. Ab ca. 20.000 Peso. Gebraucht und einigermaßen gut erhalten.

  34. vielen dank für die info Gerd.
    ich wünsche euch allen einen guten rutsch ins neue jahr. viel spass beim feiern, auf das wir uns mal auf bohol treffen.

  35. koyanisquatsi | 2. Februar, 2009 um 12:28 |

    HALLO GERD, ICH LEBE DERZEIT IN BERLIN, HABE VON DEN LETZTEN 15 JAHREN INSGESAMT CA. 6 JAHRE AUF DEN PHILS VERBRACHT UND GEDENKE NUNMEHR ENDGÜLTIG DEUTSCHLAND DEN RÜCKEN ZU KEHREN. ICH BESCHÄFTIGE MICH SEIT EINIGER ZEIT MIT DER IDEE DES ANBAU’S VON REIS. HABE MIR SÄMTLICHE DATEN FÜR EINE VORAB KALKULATION AUS DEM INTERNET BESORGT UND DIESE MIT TATSÄCHLICHEN DATEN (FAMILIE MEINER EHEFRAU SIND REISBAUERN) ABGEGLICHEN. OHNE HIER IN DIE DETAILS ZU GEHEN: EIN DERARTIGES INVESTMENT SCHEINT MIR VIEL VERSPRECHEND. FRAGE: HAST DU KENNTNISSE; ERFAHRUNGEN IN DIESEM BEREICH? WELCHE PROBLEME HABE ICH ÜBERSEHEN? (TITLE CLEAN, ALS AUSLÄNDER MAX. 40% DES GRUND UND BODENS, BEWIRTSCHAFTUNG DER FELDER DURCH DIE FAMILIE MEINER EHEFRAU, VERGÜTUNG DER BEWIRTSCHAFTUNG IN FORM EINER FESTEN BETEILIGUNG AM VERKAUFSERLÖS DER ERNTE…). GRUSS koyanisquatsi AUS BERLIN – 2. FEBRUAR 2009

  36. Hallo,
    habe selbst keine Ahnung von Reisfarming. Unsere Familie hat auch Reisland auf Bohol, das verpachtet ist gegen Lieferung von 50% der Reisernte. Da die Familie aber seit ca. 10 Jahren nicht mehr in Bohol ansässig ist, brauchten sie seit 10 Jahren praktisch nichts bezahlen. Jetzt ging der Bruder meiner Frau mal hin zum „kassieren“ und alles was sie abdrücken konnten, waren, 4000,- Peso…

  37. Michael | 7. Mai, 2010 um 4:45 |

    Hallo Gerd, bin zufällig hier gelandet und habe wirklich mit Begeisterung hier gelesen.Ich muss Dir auch ein grosses Kompliment machen, dass Du den Sprung nach Asien gewagt hast, zumindest part-time. Ich bin seit einigen Jahren ebenfalls am Überlegen, aber nicht, weil ich Deutschland Sch,,,finde, sondern weil ich Asien und besonders die Philippinen toll finde.Ok, dunkle Seiten gibts überall, so naiv bin ich nicht (mehr) -ich bin 58- dass ich auf den Phils das Paradies suche.
    Ich scheide in einem Jahr aus dem Berufsleben aus (Altersteilzeit) und beschäftige mich jetzt ziemlich konkret damit, wenigstens einen Teil meines künftigen Lebens auf den Philippinen zu verbringen. Arbeiten müsste ich nicht unbedingt, denke aber, dass es möglich wäre.Ich bin studierter Lehrer (Deutsch,Englisch),habe aber die letzten 25 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet.
    Soviel mal dazu.
    Zu Deinen Ausführungen über das Kennenlernen einer Filipina in Deutschland kann ich allerdings sagen, dass es gar nicht einfach ist. Ich war mit einer zusammen, 4 Jahre, die habe ich übers Netz kennengelernt.Leider ist das dann in die Brüche gegangen.Und hier in Deutschland eine kennenzulernen ist nicht einfach, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie zwar untereinander ein tolles Netzwerk haben aber als ‚Aussenstehender‘ kommt man da fast nicht rein.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute und würd mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten.

  38. Gerold Harfst | 9. Mai, 2010 um 16:13 |

    Hallo Michael (Beitrag vom 7. Mai 2010),

    wuerdest Du mich mal anrufen? 0931-40639022.

    MfG

    GH

  39. Hallo gerd
    nun bin mit drei freunden gerade dabei unseren plan zu machen das wir auswandern auf die philippinen wir haben eine geschäftsidee und wissen nur nicht wie das ist mit all den behörden und den geldern ich bin 50j meine freund alle unter 50j ? muss mann wirklich dieses geld haben bzw rente… wir wollen ein 1jahres visum nehmen und dann langsam aufbauen ist das möglich?habe auch gerade deine tel. nummer gelesen darf ich wenn es dir recht ist dich anrufen?
    würde mich wenn freunen wenn du dich melden würdest
    lieben gruß
    herwart

  40. Bitte wendet Euch mit derartigen Anliegen direkt an die Botschaft in Berlin oder das Generalkonsulat in Frankfurt.

  41. Hallo Herr Winterfeld,

    durchstöbere seit Stunden Ihre Seiten, die meinem philippinischen Mann und mir sehr weiterhelfen bei der Suche nach einem geeigneten Haus als Zweitwohnsitz auf den PHL.
    Ab sofort unter Favoriten gespeichert 😉

    Ich danke Ihnen, dass Sie sich die Mühe machen, diese Seiten helfen wirklich weiter!

    viele Grüße

  42. Hallo Gerd!
    Ich habe 2 Fragen an Sie es wäre echt toll wenn Sie mir weiter helfen könnten.
    Wir sind 5 Leute und wollen auf die Philippinen auswandern dafür stehen uns im Monate ca 2000 euro zur Verfügung und wir haben so 40000 euro Rücklagen.Kann man damit gut in Cebu (in der Proviz) leben.Gleich dazu gesagt wir wollen nicht jeden Abend los und Party machen!Das nächste wäre wir wollen 2 Hunde mit bringen das sind allerding 2 American Bulldogs und wir wollen uns auf garkein fall von ihnen trennen.Wir haben Angst das die Leute nicht gut auf diese Rasse zu sprechen sind ich weiß ja nicht in wievern die Rasse da vertreten ist und wie sieht es da mit Tierärzten aus?
    Es wäre toll wenn Sie mir weiter helfen können.
    PS. Ihre Seiten find ich klasse!!!

    viele grüße

  43. Hallo,
    Lebenshaltungskosten Philippinen siehe: http://www.philippines4ever.de
    Hunde habe ich keine Ahnung wg. Einreise usw. aber wenn sie nicht parieren oder ihr mit den Einheimischen Ärger bekommt, werden die Hunde als erstes vergiftet.
    Tierärzte gibt es, über die Qualität kann ich aber nichts sagen. In Tagbilaran, hier auf Bohol gibt es mindestens 2!

  44. Danke für Ihre schnelle Antwort!!!

  45. hallo Rena,

    ich hab ein appartment in cebu und lebe dort einige monate im jahr.

    also 40T ist nicht viel , hängt aber davon ab ob ihr was kaufen oder mieten wollt !

    dem gegenüber sind 2000 fürs monat sehr viel !

    wir sind 2 und brauchen so 500 euro im monat

    grüße

    val

  46. hallo val
    danke für dein kommentar wir wollen ein haus mieten nicht kaufen wir sind 2 erwachsene 4 kinder und 2 hunde, die 40 t euro sind rücklagen die als sicherheit dienen sollen.
    dazu wollen wir in strandnähe in der provinz leben
    grüsse

    rena

  47. hallo Rena,

    ja mieten is ok, ich zahle 4500,- für ein 2 zimmer Haus (40m2) in liloan.

    strom 500 peso
    wasser 150 peso

    ich wollte erst was kaufen, nur die preise sind fern jeder realität.

    übrigens ja es gibt auch Pets Doctors. nicht weit von uns ist auch einer in Consolation.

    grüße val

  48. Hallo Gerd,

    eine günstige Möglichkeit sein Geld auf die Philippinen zu bekommen ist auch BDO. Man eröffnet hier ein Kabayan Sparbuch, bekommt dazu eine ATM Karte, mit der man auch im ICM und BQ zahlen kann. Geld schickt man via BDO Deutschland Frankfurt. Dazu eröffnet man dort einen Link „Familienhilfe“ genannt. Du überweist geld auf das Konto der BDO in Frankfurt und es wird automatisch deinem Konto hier gutgeschrieben. Damit spart man sich die 200.-Pesos Gebühren der phil. Banken pro Abbuchung mit der Kreditkarte.

    Gruss
    Robert

  49. Hallo an alle die hier so tolle und wertvolle tipps reinschreiben konnte schon einiged davon gebrauchen Danke,hätee dennoch ein paar frgen und wäre dankbar für tipps od.anregungen,versuche mich kurz zuhalte,1 suche eine sichere möglichkeit geld zu meiner freundin zuschicke,problem ist sie hat kein bankaccount und laut ihre aussage bräucht sie 10000peso um eines zu eröffnen?2,gibt es einen halbwegs sicheren postweg um bares zuschicken spreche von eine summe umd den passport zumachen.3.die dkv hört sich gut an und habe auch schon einiged nachgelesen finde keinen haken daran,meine frage dahin ist wenn ich dort ein konto eröffne wie könnte ich meiner freundin die atm karte zu kommen lassen sicher per post oder wie?das dkv konto wäre nur ein reines konto um mir die überweisungskosten zusparen konto.Hört sich für die Profis hier sicher lustig an dennoch wäre es nett da ein paar tipps zu bekommen,Wünsche euch alles gut eure Frank,danke

  50. 1. Normalerweise braucht man nur 2000 – 3000 P um ein Konto zu eröffnen.
    2 Eine weitere Möglichkeit ist die Western Union Bank (bei der Post), ist aber nicht ganz billig, Geld ist aber innerhalb 1 Minute auf den Philippinen verfügbar.
    3. Kostenlos Geld abheben kannst Du nur mit der Kredit Karte, nicht mit der ATM Karte der DKB.
    4. Ich würde einen Teufel tun und einer Freundin auf den Philippinen eine DKB Karte zu geben, mit der sie jeden Tag 1000,- Euro abheben kann. Dann doch lieber die 25,- Euro bei der Western Union.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*